Mini- Olympiade, wir haben's geschafft

am . Veröffentlicht in Minifeuerwehr

Treffpunkt 8:00 Uhr am Gerätehaus fürs gesamte Miniteam, der Mannschaftstransportwagen wurde beladen, Kaffee nicht vergessen und
dann ging es schon los nach Wehrheim im Taunus.

Gemeinsam wurden in kürzester Zeit beide Zelte sowie Bänke und Tische aufgebaut. Unsere Minis fanden sich pünktlich ein und
als erste komplette Mannschaft konnten
wir die Minifeuerwehr aus Rödelheim zum Wettkampf anmelden. Die Gruppe wurde in das
Drachen und das Delphinteam eingeteilt und die
Miniolympiade mit einer kurzen Ansprache des Stadtminifeuerwehrwarts  M. Martinec
und Ulrich Hiller (Kreisbrandmeister Hochtaunuskreises) eröffnet. Wie auch im Vorjahr konnte aus den Betreuerteam wieder
Unterstützung an die Offiziellen gestellt werden, Team- Nachwuchs L. Hajós
und S. Wendt wurden als Verantwortliche bei einem Spiel
eingesetzt.

Die Spiele starteten: Mülltonnenwettlauf, Wasserkistenkette, Balancier- und  Hürdenlauf, Dosenwerfen, Pezziballwettrollen, Tragenwettlauf,
Tischtennisballgabelkette, und noch viele andere Spiele mehr. Zwischendurch war nur Zeit für eine Trinkpause. Leider war auch diesmal
wieder die Zeit knapp bemessen. 5 Spiele konnten aus zeitlichen Gründen von uns nicht bewältigt werden. Um 11:30 Uhr wurden
die Spielerunden offiziell beendet.

Unsere Minimütter und – väter waren bestens gerüstet und hatten sich schon mit Schüsseln für Würstchen und Brötchen zum
Essensstand begeben. Das tat jetzt gut,
die Minis waren in kürzester Zeit mit genug Essen und Getränken versorgt und konnten sich
so ausreichend stärken. Die anschließende Zeit bis zur Siegerehrung
überbrückten die Minis mit Toben, Fangen, Fußball und Wettrennen.
Woher hatten die
nur die Energie? Wir Betreuer verlängerten bei einer Tasse Kaffee die Ruhepause.

Endlich Siegerehrung und dann als vorletztes Team aufgerufen: Die MEDAILLEN! Jedes Kind bekam seine Medaille von den Offiziellen
überreicht und nach mehreren
Gruppenfotos durften nun auch die Eltern das „Edelmetall“ bestaunen. Ein turbulenter Tag neigte sich dem
Ende, die Helfer aus der Elternschaft sorgten
für einen superschnellen Abbau der Zelte und Garnituren und der Heimweg nach Frankfurt
konnte angetreten werden.
Nach soviel Spaß und Wettkampffieber steht für alle fest: wir kommen im nächsten Jahr wieder! Hoffentlich ist
dann Frankfurt nach 2 Jahren Pause endlich auch mal
wieder Austragungsort einer Miniolympiade.

- Christiane Wendt